Lebensdaten
1778 bis 1860
Geburtsort
Münster (Westf)
Sterbeort
Münster (Westf)
Beruf/Funktion
Philologe ; evangelischer Theologe
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 100529577 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Nadermann, Hermann Ludwig
  • Nadermann, Hermann L.

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Nadermann, Hermann Ludwig, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100529577.html [21.11.2019].

CC0

  • Leben

    Nadermann: Hermann Ludwig N., geboren in Münster am 30. December 1778, studirte in Münster Philologie und Theologie, wurde 1803 Lehrer am Gymnasium in Münster und 1804 zum Priester geweiht. 1820 wurde er Director des Gymnasiums und 1841 Domcapitular, worauf er das Directorat niederlegte. 1824 war er Mitglied der wissenschaftlichen Prüsungscommission und Director des philologischen Seminars geworden, eine Stellung, welche er bis zum Jahre 1853 inne hatte. — Seine schriftstellerische, philologische Thätigkeit beschränkte sich auf Arbeiten, die dem unmittelbaren Bedürfniß der Schule dienten. Ansehen und Einfluß hatte er durch seinen Charakter und die Verbindung katholischer Religiosität (er hat auch geistliche Lieder verfaßt, die günstige Aufnahme fanden) mit warmem Eifer für die Ziele und Arbeiten des humanistischen Gymnasiums. Er starb 1860.

    • Literatur

      Winiewski (nach Poekel ist er der Verfasser) im Westfälischen Mercur vom 28. November 1860.

    • Korrektur

      S. 209. Z. 27 v. o.: Vgl. Raßmann, Münsterl. Schriftst. — B. Hölscher, H. L. Nadermann als Dichter kathol. Kirchenlieder (Progr. des Gymn. zu Recklinghausen 1869—70).

  • Autor/in

    Eyssenhardt.
  • Empfohlene Zitierweise

    Eyssenhardt, "Nadermann, Hermann Ludwig" in: Allgemeine Deutsche Biographie 23 (1886), S. 209 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100529577.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA