Lebensdaten
erwähnt 1615, gestorben nach 1639
Beruf/Funktion
Kupferstecher ; Künstler ; Verleger
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 138892652 | OGND | VIAF: 89135547
Namensvarianten
  • Witdoeck, Jan
  • Witdoeck, Hans
  • Witdoeck, Joan.
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Witdoeck, Jan, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138892652.html [17.08.2022].

CC0

  • Biographie

    Witdoeck: Jan W., Kupferstecher, wurde im J. 1615 (nach anderen Angaben 1604) in Antwerpen geboren. Er war Schüler des C. Schat und kam später in das Atelier von Rubens, nach dessen Compositionen er viele Blätter stach. Doch vollendete er nur einen Stich, die Aufrichtung des Kreuzes, noch zu Lebzeiten Rubens' im J. 1638. Es ist sein bedeutendstes Werk. Die letzte Jahreszahl auf seinen Blättern ist 1639. Man weiß nicht, wann er gestorben ist.

    • Literatur

      Vgl. G. K. Nagler, Neues Allgemeines Künstler-Lexicon. München 1851. XXI, 568—570. — J. E. Wessely, Gesch. d. graph. Künste. Leipzig 1891. S. 197. — Ch. Le Blanc, Manuel de l'amateur d'estampes. Paris o. J. IV, 240, 241.

  • Autor/in

    H. A. Lier.
  • Zitierweise

    Lier, Hermann Arthur, "Witdoeck, Jan" in: Allgemeine Deutsche Biographie 43 (1898), S. 553 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138892652.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA