Lebensdaten
1683 bis 1749
Sterbeort
Hellertown, Pennsylvania (USA)
Beruf/Funktion
reformierter Pfarrer
Konfession
reformiert
Normdaten
GND: 13555232X | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Böhm, Johann Philipp
  • Boehm, Joann Philipp
  • Boehm, Johann Philipp
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Böhm, Johann Philipp, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd13555232X.html [25.04.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Philipp Ludwig (1646–1723), Pfarrer in Hochstadt, S des Landwirts Johann in Dorheim (Kreis Fritzlar-Homberg);
    M Maria (1651–93), T des Hofkellers Johann Christoph Engelhard in Hanau und der Maria Bälde;
    1) Anna Maria Stehler, 2) Lambsheim Anna Maria, T des Philipp Scherer.

  • Leben

    B. war als Lehrer der reformierten Gemeinde in Worms und in Lambsheim bei Frankenthal tätig. 1720 übersiedelte er nach Pennsylvanien und ließ sich zunächst in Whitpain Township, heute Montgomery County, nieder. Auf Betreiben seiner Landsleute wurde er - ohne ordiniert zu sein - 1725 zum Seelsorger gewählt. Am 23.11.1729 in New York ordiniert, predigte er in verschiedenen Gemeinden, u. a. in Germantown und Philadelphia. Große Sorge bereitete B. der Besuch des Grafen Zinzendorf 1741/42, durch dessen Unierungsbestrebungen er sein Werk bedroht sah. Er schrieb daher einen „Getreuen Warnungsbrief an die Hochteutsche Evangelisch Reformierten und alle deren Glieder in Pennsylvanien“ (Philadelphia 1742). B. gilt als der Begründer der deutschen reformierten Kirche. Er hat 1747 gemeinsam mit dem von den holländischen Kirchenbehörden geschickten Michael Schlatter den Coetus von Pennsylvanien geschaffen, dessen Präsident er im nächsten Jahr wurde.

  • Literatur

    H. J. Ruetenik, The Pioneers of the Ref. Church in the United States of America, Cleveland 1901;
    A. P. Horn, Proceedings of the Re-Union of Apple's Church and of the B. Family, Hellertown 1902;
    W. J. Hinke, Life and Letters of Rev. J. Ph. B., Philadelphia 1916;
    ders., Ministers of the German Ref. Congregation in Pennsylvania and other Colonies in the XVIIIth Century, Lancaster 1951 Dict. of American. Biogr. II, S. 404 f. (L).

  • Autor/in

    Fritz Braun
  • Empfohlene Zitierweise

    Braun, Fritz, "Böhm, Johann Philipp" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 383 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd13555232X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA