Lebensdaten
1809 bis 1880
Geburtsort
Köln
Sterbeort
Köln
Beruf/Funktion
Kölnischwasserfabrikant
Konfession
katholische Familie
Normdaten
GND: 117737011 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Farina, Johann Maria

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Farina, Johann Maria, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117737011.html [14.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    Aus d. Kölner Linie;
    V Carl Anton Hieron. (1770–1850), S d. Joh. Maria (1713-92, s. Einl.);
    M Anna Maria Brewer;
    Köln 1834 Maria Jos. Petronella (1812–70), T d. Michael Du Mont; Schwager Peter Heinr. Merkens (1778–1854), GKR, Mitgründer u. Präs. d. Preuß.-Rhein.-Dampfschiffahrtsges., Präs. d. Handelskammer;
    2 S, 1 T, u. a. Maria ( Chrstn. Mumm v. Schwarzenstein, 1906, Chef d. Großhandelshauses P. A. Mumm in K.).

  • Leben

    Nach einer kaufmännischen Lehre wurde F. auf Reisen geschickt. Längere Zeit war er in England. 1841 übernahm er die Geschäftsführung der väterlichen Firma „Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichsplatz“. Die außerordentliche Wandlung im politischen und wirtschaftlichen Geschehen seiner Zeit gab F. die Chance, aus einem bescheidenen Familienbetrieb mit 7 Angestellten (1835) ein modernes Industriewerk zu gestalten. In Vertrieb und Aufmachung des Kölnisch Wassers schlug er erfolgreiche Wege ein. Sein geschäftliches Wirken fällt in eine Zeit der Anarchie auf dem Gebiete des Markenwesens, als eine Unzahl sogenannter Pseudo- Farinas durchweg mit bedenklichen Mitteln alte wie neue Märkte in Verwirrung brachten. Es war das Verdienst F.s, die Außenseiter zum großen Teil auszuschalten und die Bahn für echte Markenartikel auf dem Gebiete des Kölnisch Wassers zu bereiten.

  • Auszeichnungen

    Zahlreiche Hoflieferantentitel (z. B. England 1837, Preußen 1841) und Weltausteilungsmedaillen.

  • Literatur

    zum Gesamtartikel: ADB VI;
    Festschr. d. Fa. J. M. Farina gegenüber d. Jülichs-Platz, Zur Feier d. 200j. Geschäfts-Jubiläums, 1909 (P);
    W. Mönckmeier u. H. Schaefer, Die Gesch. d. Hauses J. M. F. gegenüber d. Jülichs-Platz in Köln gegr. 1709, 1934;
    H. Schaefer, in: Westfäl. Lb., Rhein.-Westfäl. Wirtsch.biogr. II, H. 2/3, 1937, S. 161-79 (L);
    E. Rosenbohm, Kölnisch Wasser, 1951 (L, P z. Fam.).

  • Autor/in

    Dietrich Taubert
  • Empfohlene Zitierweise

    Taubert, Dietrich, "Farina, Johann Maria" in: Neue Deutsche Biographie 5 (1961), S. 25 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117737011.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA