Lebensdaten
1817 bis 1895
Geburtsort
Barmen
Sterbeort
Honnef
Beruf/Funktion
Bürgermeister von Barmen
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 117735965 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Bredt, Wilhelm August
  • Bredt, August
  • Bredt, Wilhelm August

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Bredt, August, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117735965.html [15.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Friedrich Wilhelm (siehe Einleitung), S des Friedrich, Fabrikant in Barmen, und der Sophie Cath. Bredt;
    M Johanne Charlotte (1781–1854), T des Kaspar Rübel, Fabrikant und Handelsherr in Barmen, und der Gertrud Honsberg;
    Krefeld 1854 Amalie (1830–1926), T des Konrad Wilhelm von der Leyen, Kaufmann in Krefeld, und der Sophie Gontard aus Frankfurt/Main;
    2 S, u. a. Julius s. (2).

  • Leben

    B. studierte Jura in Bonn und Berlin. Nachdem er 1842 Regierungsreferendar und 1846 Assessor geworden war, wurde er 1847 mit der kommissarischen Verwaltung des Landratsamtes Elberfeld betraut. 1848 wählte ihn das Wuppertal zum Abgeordneten über die Preußische Konstituierende Nationalversammlung, wo er sich dem „Rechten Zentrum“ anschloß. 1849 war er als Zivilkommissar auf Seiten der Regierungstruppen tätig, 1854 wurde er als Hilfsarbeiter ins Finanzministerium berufen. Zum Bürgermeister von Barmen gewählt, verwaltete er dieses Amt von 1855 an kommissarisch und wurde 1857 zum Oberbürgermeister ernannt. Er widmete sich hauptsächlich dem Ausbau des Schulwesens und dem Arbeiterschutz. Seit 1847 war er Mitglied des Herrenhauses. Er begründete die Lungenheilanstalt Hohenhonnef.

  • Literatur

    J. V. Bredt, Oberbürgermeister B., sein Leben u. Wirken, in: Mschr. d. Berg. Gesch.-Ver. 12, 1905, S. 173-89, 193-207;
    ders., Gesch. d. Fam. B., 21937 (P);
    ders., Haus B.-Rübel, 1937;
    Gesch. d. Stadt Barmen, in: Festschr. z. Jahrhundert-Feier, 1908.

  • Autor/in

    Gerhart Werner
  • Empfohlene Zitierweise

    Werner, Gerhart, "Bredt, August" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 569 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117735965.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA