Lebensdaten
1827 bis 1899
Geburtsort
Kleinweisach (Oberfranken)
Sterbeort
München
Beruf/Funktion
lutherischer Theologe
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 116826916 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Buchrucker, Karl Christoph Wilhelm von
  • Buchrucker, Karl
  • Buchrucker, Karl Christoph Wilhelm von

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Buchrucker, Karl, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116826916.html [10.12.2018].

CC0

  • Genealogie

    Aus alter Pfarrfamilie;
    V Christian Fr., Pfarrer;
    M Karoline Hahn;
    1854 Ernestine Nittinger;
    4 S, 1 T.

  • Leben

    In der Stille seines ersten Pfarramts zu Oberlaimbach begann B., der Schüler J. Ch. K. Hofmanns, dem evangelischen Religionsunterricht in Bayern den Lehrstoff und die Lehrart zu geben. Nach seiner aus der Heiligen Schrift erwachsenen, heilsgeschichtlich begründeten, dem kirchlichen Bekenntnis gemäßen und zur persönlichen Gemeinschaft des Christen mit Gott hinführenden Lehrweise bestimmte er den evangelischen Religionsunterricht in Bayern über 50 Jahre und wurde vorbildhaft für das lutherische|Ausland, besonders in Schweden und USA. Als Pfarrer in Nördlingen begann er die Innere Mission in Bayern organisatorisch und nach ihrem Wesen als „erweiterte Seelsorge“ zu beleben (Gründung des Landesvereins für Innere Mission 1886); bis zu seinem Tode förderte er dieses Werk. Als Dekan in München (1873) baute er dort die 2. evangelische Kirche. Als Oberkonsistorialrat (1885) wie als Leiter des Predigerseminars beeinflußte er durch sein ausgereiftes Urteil die Entwicklung der Landeskirche weithin. 1890 gründete er die „Neue kirchliche Zeitschrift“; sie wurde zum Sammelpunkt der theologischen Arbeit vom festen Punkt des lutherischen Bekenntnisses aus für Deutschland und darüber hinaus.

  • Werke

    Der christl. Religionsunterricht in d. Volksschule, 3 Bde., 1859–62, 31899;
    Die Bibl. Gesch., 1864, 961919;
    Dr. M. Luthers Kleiner Katechismus mit erl. Fragen u. Antworten u. erl. u. beweisenden Sprüchen d. Hl. Schrift samt d. Augsburg. Konfession, 1867, 1291919 (Landeskatechismus);
    Grundlinien d. kirchl. Katechetik, 1889;
    Die Normalkatechismen d. christl. Kirchen, 1890;
    Der Schriftbeweis im Katechismusunterricht, 1893;
    Das Evangelium Johannis u. d. Brief an d. Ebräer, 1897;
    Der Weg d. Friedens, Ein Beicht- u. Kommunionbuch, 1865, 31876;
    Die Großtaten Gottes u. unser Glaube, 20 Predigten, 1883.

  • Literatur

    Holzhauser u. K. Burger, in: Neue kirchl. Zs., 1899;
    Münchener ev. Gemeindebl., 1899;
    Bll. f. Innere Mission, Jg. 14, 1899;
    PRE;
    RGG.

  • Autor/in

    Ludwig Turtur
  • Empfohlene Zitierweise

    Turtur, Ludwig, "Buchrucker, Karl" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 709 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116826916.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA