Lebensdaten
1832 bis 1896
Geburtsort
Marienburg (Westpreußen)
Sterbeort
Kiel
Beruf/Funktion
Astronom
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 116559233 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Krüger, Adalbert
  • Krueger, Adalbert
  • Krüger, Adalbert
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Krueger, Adalbert, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116559233.html [12.11.2018].

CC0

  • Genealogie

    Marie (1826–1917), T d. Astronomen Friedrich Argelander ( 1875, s. NDB I);
    T Else ( Heinrich Kreutz, 1907, Astronom, s. NDB 13).

  • Leben

    Nach dem Studium der Astronomie in Berlin und Bonn wurde K. 1853 als Gehilfe an der Sternwarte Bonn eingestellt und ein Jahr später unter Argelander promoviert. K. hat in erheblichem Ausmaß an der mühseligen und diffizilen „Bonner Durchmusterung“|mitgearbeitet, mit der man die Fixsterne bis zur 9. Größenklasse erfaßte. 1862 wurde er als Direktor der Sternwarte und Professor für Astronomie nach Helsingfors berufen und führte in der dieser Sternwarte übertragenen Himmelszone bis 1876 Beobachtungen der Örter der Sterne durch. Dann war er 4 Jahre in Gotha tätig, und seit 1880 wirkte er als Professor der Astronomie in Kiel, wo er zugleich die Herausgabe der „Astronomischen Nachrichten“ übernahm, deren Niveau und internationales Ansehen er in den 16 Jahren seiner Herausgeberschaft wesentlich verbesserte.

  • Werke

    Kat. v. 14 680 Sternen zw. 54° 55' u. 65° 10' nördl. Deklination 1855 nach Beobachtungen auf d. Sternwarten Helsingfors u. Gotha, 1890.

  • Literatur

    H. Kreutz, in: Vj.schr. d. astronom. Ges. 31, 1896, S. 167-75 (P);
    A. Auwers, in: Astronom. Nachrr. 140, 1896, S. 193-96.

  • Autor/in

    Felix Schmeidler
  • Empfohlene Zitierweise

    Schmeidler, Felix, "Krueger, Adalbert" in: Neue Deutsche Biographie 13 (1982), S. 96-97 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116559233.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA