Dates of Life
erwähnt 1518, gestorben 1542
Place of birth
Meldorf
Place of death
Meldorf
Occupation
Reformationstheologe
Religious Denomination
katholisch,lutherisch
Authority Data
GND: 116233621 | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Boje, Nicolaus
  • Boie, Nicolaus der Jüngere
  • Boje, Nicolaus

Archival Sources

Relations

Outbound Links from this Person

Life description (NDB)
Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Boie, Nicolaus der Jüngere, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116233621.html [12.12.2019].

CC0

  • Genealogy

    Vt Nicolaus der Ältere (s. 2).

  • Life

    B. studierte als erster aus dem Lande Dithmarschen 1518 zu Wittenberg und schloß sich Luther und seiner neuen Verkündigung begeistert an. Nach Meldorf zurückgekehrt, setzte er sich mit jugendlichem Feuer für die neue Bewegung ein und gewann viele Anhänger. 1523 zum Kirchherrn von der Gemeinde erwählt, bemühte er sich, hervorragende evangelische Prediger herbeizuholen, unter diesen den von Luther hochgeschätzten Heinrich von Zütphen aus Bremen. Auffallend schnell erschloß sich das ganze Land der neuen Predigt. B. gab zusammen mit dem gleichfalls lutherisch gesonnenen Prediger von Brunsbüttel, Hinrich Dimerbrock aus Westfalen, drei volkstümliche Schriften gegen Mißbräuche der alten Kirche heraus und forderte die Obrigkeit zu ihrer Abstellung auf. 1532 war der Sieg der Reformation entschieden und die Verbindung mit dem bisherigen Landesherrn, dem Bremer Erzbischof, aufgehoben. Fortan ordnete Dithmarschen seine kirchlichen Verhältnisse selbst. Auch der jüngere B. wurde zum Superintendenten berufen, und vorbildlich hat er sich bis zu seinem Tode für die Sache Luthers eingesetzt. Neben seinen Schriften ist gleichfalls von ihm ein glaubensstarkes Liedergut überliefert.

  • Literature

    ADB III (fälschlich mit Nic. d. Ä. [s. 2] identifiziert);
    C. Rolfs, in: Schrr. d. Ver. f. Schleswig-Holstein. Kirchengesch., 2. Reihe, Bd. 1, S. 27-54, 1897, Bd. 7, S. 142 ff.;s. a. L zu Nic. d. Ä.
    (s. 2).

  • Author

    Wilhelm Jensen
  • Citation

    Jensen, Wilhelm, "Boie, Nicolaus der Jüngere" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 424 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116233621.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA