Dates of Life
1868 bis 1949
Place of birth
Essen
Place of death
Würgassen/Weser (Kreis Höxter)
Occupation
Politiker
Religious Denomination
katholisch
Authority Data
GND: 116114363 | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Bell, Johannes

Relations

Outbound Links from this Person

Life description (NDB)

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Bell, Johannes, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116114363.html [16.10.2019].

CC0

  • Genealogy

    V Josef, Obergeometer und Ingenieur;
    M Josefine Steuer;
    1896 Trude Nünning.

  • Life

    1894 ließ sich B. als Rechtsanwalt in seiner Heimatstadt nieder, war seit 1908 Mitglied des preußischen Landtages, 1911-33 Mitglied und 1920-26 Vizepräsident des Reichstages als Abgeordneter des Zentrums. B. gehörte der deutschen Nationalversammlung und der preußischen Landesversammlung an. Von Februar 1919 bis Mai 1920 war er Reichskolonial- und seit Juni 1919 zugleich Reichsverkehrsminister, von Juli 1926 bis Februar 1927 Reichsjustizminister und Minister für die besetzten Gebiete. B. führte die Übernahme der Eisenbahn in den Reichsbesitz durch, unterzeichnete mit Hermann Müller den Versailler Vertrag und war später Vorsitzender des Reichstagsausschusses für Völkerrechtsverletzungen. Als Vorstandsmitglied seiner Parteifraktion und als Verfasser zahlreicher Aufsätze war B. ein bekannter Politiker der Weimarer Zeit.

  • Works

    Wiederaufbau d. dt. Handelsflotte, 1917;
    Volkswirtschaftl. u. mittelständ. Fragen f. Kriegs- u. Übergangszeit, 1918;
    Zentrum u. Werdegang sowie Reform von Strafrecht u. Strafprozeß. 1920;
    Volksstaat u. Staatsvolk, 1928;
    Strafrechtsreform, Ges. Aufsätze, 1930;
    Mitarbeiter: Staatslex.;
    Hrsg.: Völkerrecht im Weltkrieg (1914–18), im Auftrage d. 3. Untersuchungsausschusses d. Reichstags.

  • Literature

    Reichstagshdbb., 1912-33 (P);
    Rhdb.I, 1930;
    Kosch, Kath. Dtld. I (P).

  • Author

    Alfred Milatz
  • Citation

    Milatz, Alfred, "Bell, Johannes" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 29 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116114363.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA