Lebensdaten
1747 – 1810
Beruf/Funktion
Jurist ; Staatsrechtslehrer
Konfession
katholisch?
Normdaten
GND: 100673430 | OGND | VIAF: 42191721
Namensvarianten
  • Ullheimer, Joseph
  • Ullheimer, Joseph von
  • Solemel, Riphelius von
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Ullheimer, Joseph, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100673430.html [06.07.2022].

CC0

  • Biographische Darstellung

    Ullheimer: Josef U., Jurist, zu Bamberg geboren i. J. 1747 und am 17. März 1810. Nachdem er in der Vaterstadt im J. 1763 den akademischen Grad in der Philosophie erlangt hatte, studirte er daselbst und in Göttingen die Rechte, wurde in Bamberg 1772 lic. juris und auch Professor, am 24. Februar 1776 Dr. jur. utr., hierauf fürstbischöflicher Regierungsrath, Beisitzer des Hofgerichts und Inhaber anderer Aemter, 1789 auf Präsentation des fränkischen Kreises Assessor des Reichskammergerichts als Nachfolger Albini's. Nach der Auflösung dieses Gerichts wurde er Director der obersten Justizstelle in Bamberg, mit deren Aufhebung infolge der Errichtung des Oberappellationsgerichts zu München wurde er im J. 1808 zur Disposition gestellt und privatisirte zu Bamberg. Er verfaßte eine Reihe von Schriften, welche dem Reichsstaatsrechte, den Gegenständen des Reichsgerichts, dem Lehnrechte und Kirchenrechte, für letzteres namentlich den deutschen Concordaten und der Staatskirchengewalt gewidmet sind und durchweg für die Praxis ihrer Zeit gediegene Erörterungen sind. Sie werden in den genannten litterarischen Werken angegeben.

    • Literatur

      Vgl. Meusel VIII, 161. — Gradmann S. 526. —
      Weidlich, Biogr. Nachr. II, 421. —
      Pütter, Liter. II, 65. —
      Jäck, Pantheon S. 1122. — Baader II, 262.

  • Autor/in

    v. Schulte.
  • Zitierweise

    Schulte, von, "Ullheimer, Joseph" in: Allgemeine Deutsche Biographie 39 (1895), S. 189 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100673430.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA