Logo der Deutschen Biographie
schwarzer MenuepunktSchnellsuche
schwarzer MenuepunktErweiterte Suche
roter MenuepunktNamen A-Z
schwarzer MenuepunktAktuelles
schwarzer MenuepunktVernetzte Angebote
schwarzer MenuepunktHilfe
schwarzer MenuepunktÜber das Projekt
schwarzer MenuepunktImpressum

NDB-Artikel

<<  Adelung, Bernhard      Aders, Johann Jakob  >>

Aderhold, Rudolf Ferdinand Theodor

Pflanzenbiologe, * 12.2.1865 Bad Frankenhausen (Kyffhäuser), 17.3.1907 Berlin-Dahlem. (lutherisch)


Genealogie | Leben | Werke | Literatur | Autor | Zitierweise

Genealogie  
Aus nordthüringischer Handwerkerfamilie; V Friedrich Oskar Aderhold (1838–96), Fleischermeister in Frankenhausen; M Magdalena Auguste Friederike Picht (1838–1903), Frankenhausen; Gvv Johann Heinrich Carl Aderhold (1796–1872), Fleischermeister in Frankenhausen; Gmv Sophie Katherine Helke (1804–88), Frankenhausen; Gvm Johann Friedrich Theodor Picht (1807–81), Schuhmachermeister in Frankenhausen; Gmm Elisabeth Dorothee Buchmann (1813–1890), Frankenhausen; Bad Frankenhausen 28.5.1895 Anna Elise Clementine, T des Landwirts Johann Friedrich Christian Haccius, Frankenhausen; 1 S.

Leben  
A. studierte Naturwissenschaften, besonders Botanik, in Berlin und Jena und war dann Assistent seines Lehrers, des Pflanzenphysiologen E. Stahl. Hierauf wirkte er an der Lehranstalt für Obst- und Weinbau in Geisenheim/Rhein und wurde 1893 selbständiger Leiter der botanischen Abteilung der Versuchsstation am pomologischen Institut in Proskau (Schlesien). 1901 kam A. an das kaiserliche Gesundheitsamt nach Berlin und übernahm die Leitung des botanischen Laboratoriums innerhalb der biologischen Abteilung der später selbständigen Biologischen Anstalt für Land- und Forstwirtschaft, deren Direktor er 1905 wurde. A.s Arbeitsgebiete waren Mykologie, angewandte Physiologie|und die Pathologie der Pflanzen, besonders der Obstbäume.

Werke  
Verz. (91 Nummern) s. Jber. d. Schles. Ges. f. vaterländ. Kultur 35, 1907.

Literatur  
  Nachruf v. J. Behrens, in: Ber. d. dt. Botan. Ges., Bd. 25, 1907, S. 47-56;  Nachruf v. O. Appel, in: Arbb. d. kaiserl. biolog. Anstalt f. Land- u. Forstwirtschaft, Bd. 5, 1907, H. 7, S. 1-8;  BJ XII (u. Totenliste 1907);  Wi. I, 1905;  P. Sydow, Thesaurus litteraturae mycologicae et lichenologicae I, 1908, S. 31-35, III, 1913, S. 35 f.

Autor  
Martin Müllerott
Empfohlene Zitierweise  

Müllerott, Martin, „Aderhold, Rudolf Ferdinand Theodor“, in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 65-66 [Onlinefassung]; URL: http://www.deutsche-biographie.de/pnd116247045.html

Quelle/Vorlage: 
NDB 1 (1953), S. 65-66


GND: 116247045

RDF/XML-Repräsentation

Artikel drucken

Index

Aderhold, Rudolf Ferdinand

Name: Aderhold, Rudolf Ferdinand
Namensvariante: Aderhold, Rudolf Ferdinand Theodor
Lebensdaten: 1865 bis 1907
Geburtsort: Bad Frankenhausen (Kyffhäuser)
Sterbeort: Berlin-Dahlem
Beruf/Lebensstellung: Pflanzenbiologe
Konfession: lutherisch
Autor NDB: Müllerott, Martin
GND: 116247045

Weitere Informationen

Vernetzte Angebote

Aderhold, Rudolf Ferdinand

GND
116247045