Lebensdaten
1717 bis 1789
Beruf/Funktion
Kirchenkomponist
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 135718473 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Angstenberger, Michael

Zitierweise

Angstenberger, Michael, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135718473.html [23.09.2019].

CC0

  • Leben

    Angstenberger: Michael A., geb. zu Reichstadt in Böhmen 2.Jan. 1717, 15. Mai 1789 zu Wien. Anfangs Stipendist des Ordens der Kreuzherren mit dem rothen Stern zu Prag, ward er 1738 in den Orden aufgenommen und hielt seine Primizfeier 1743, wirkte 24 Jahre lang als Caplan und Dechant zu Carlsbad und ging 1768 als Commendator bei St. Karl nach Wien. Er hat eine Anzahl von Kirchenmusiken im Stile Lotti's geschrieben, die zwar Manuscript geblieben sind, ihrer Zeit aber sehr geschätzt wurden. —

    • Literatur

      (Wurzbach, Biogr. Lex.).

  • Autor/in

    v. L.
  • Empfohlene Zitierweise

    L., von, "Angstenberger, Michael" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 462 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135718473.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA