Lebensdaten
1770 - 1825
Geburtsort
Neumarkt i.d. OPf.
Sterbeort
Salzburg
Beruf/Funktion
Philosoph ; Katholischer Theologe
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 124608876 | OGND | VIAF: 77252473
Namensvarianten
  • Thanner, Franz Ignaz
  • Thanner, Ignaz
  • Thaner, Ignatz
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Thanner, Franz Ignaz, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124608876.html [01.08.2021].

CC0

  • Leben

    Thanner: Franz Ignaz Th., katholischer Philosoph und Anhänger der Schelling'schen Identitätslehre, geboren am 9. Februar 1770 zu Neumarkt a. d. Rott, starb 1825 zu Salzburg als Professor am dortigen Lyceum, nachdem er vorher in Landshut und Innsbruck Philosophie gelehrt hatte. Seine nennenswerthesten Schriften sind: „Versuch einer möglichst süßlichen Darstellung der absoluten Identitätslehre“ (München 1810), „Lehrbuch der theoretischen Philosophie etc.“, 2 Theile (Salzburg 1811—12). „Lehr- und Handbuch der praktischen Philosophie“, I. Th. (Salzburg 1811).

    • Literatur

      Meusel's Gelehrtes Teutschland VIII ff. — L. Noack's Philosophie-geschichtliches Lexikon.

  • Autor/in

    O. Liebmann.
  • Empfohlene Zitierweise

    Wustmann, Gustav, "Thanner, Franz Ignaz" in: Allgemeine Deutsche Biographie 37 (1894), S. 653-654 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124608876.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA