Lebensdaten
1821 – 1854
Beruf/Funktion
Mathematiker
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 118162438 | OGND | VIAF: 273384576
Namensvarianten
  • Swellengrebel, Jan Gerard Hendrik
  • Swellengrebel, Jan G.
  • Swellengrebel, Johann Gerhard Heinrich

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Swellengrebel, Jan Gerard Hendrik, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd118162438.html [23.05.2022].

CC0

  • Biographische Darstellung

    Swellengrebel: Jan Gerard Hendrik S., Mathematiker, geboren am 30. März 1821 in Utrecht, ebenda am 12. Mai 1854. Er lebte wiederholt in Bonn und gehörte der Schar jüngerer Geometer an, welche um Plücker sich vereinigten und dessen Anregungen folgten. Insbesondere ist diese Anlehnung in Swellengrebel's beiden größeren Veröffentlichungen wahrnehmbar: „Neun verschiedene Coordinatensysteme“ (Bonn 1853) und „Analytisch-geometrische Untersuchungen über die allgemeinen Verwandtschaftsverhältnisse von Coordinatensystemen“ (Bonn 1855). Die letztgenannte Schrift ist nach Swellengrebel's Tode durch J. Klein herausgegeben worden und enthält im Vorworte biographische Notizen über den Verfasser.

  • Autor/in

    Cantor.
  • Zitierweise

    Cantor, Moritz, "Swellengrebel, Jan Gerard Hendrik" in: Allgemeine Deutsche Biographie 37 (1894), S. 261 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118162438.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA