Lebensdaten
erwähnt 1494, gestorben Ende 15. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Verfasser des Luzerner Grablegungsspiels
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 103155333 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Gundelfinger, Matthias
  • Gundelfinger, Mathias
  • Mathias, Gundelfinger
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Gundelfinger, Matthias, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd103155333.html [24.08.2019].

CC0

  • Leben

    Gundelfinger: Matthias G., Dichter des 15. Jahrhunderts, Verfasser einer dramatischen Bearbeitung der Grablegung Christi, deren einzige Handschrift (in Luzern) vom J. 1494 datirt und die wol auch nicht früher verfaßt ist. Von besonderem Interesse ist sie dadurch, daß hier auch die Procession der darstellenden Personen angegeben ist, erst ein Verzeichniß der Schauspieler und dann ihre Aufstellung auf der Bühne. Gegen vierzig Personen treten in dem Stücke auf, eine Zahl, die im Vergleich mit andern Stücken jener Zeit noch als relativ klein bezeichnet werden darf. Als Dichtung ist das Werk Gundelfinger's von sehr geringem Werthe und zeigt, neben ältere Schauspiele des Mittelalters gehalten, ein merkliches Herabsinken des Geschmacks und der dichterischen Kraft.

    • Literatur

      Abgedruckt in Mone's Schauspielen des Mittelalters, 2. 131—150; vgl. S. 119 ff.

  • Autor/in

    K. Bartsch.
  • Empfohlene Zitierweise

    Bartsch, Karl, "Gundelfinger, Matthias" in: Allgemeine Deutsche Biographie 10 (1879), S. 124 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd103155333.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA