Lebensdaten
gestorben 15. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Meistersinger
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 103101209 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Gernspeck, Hans
  • Hans, Gernspeck

Quellen(nachweise)

Zitierweise

Gernspeck, Hans, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd103101209.html [22.10.2019].

CC0

  • Leben

    Gernspeck: Hans G., Meistersänger des 15. Jahrhunderts; wahrscheinlich aus einer Familie, die dem badischen Städtchen Gernsbach entstammte (wie Winsbecke einen aus dem Geschlechte Winsbach bezeichnet). Er erscheint in der Kolmarer Liederhandschrift als Verfasser eines im „langen Tone“ Frauenlob's gedichteten fünfstrophigen Gedichtes, welches den in dieser Handschrift häufig vorkommenden Titel „Ein ewig Wort“ führt, womit Gedichte religiösen, theologischen Inhalts, namentlich über die Dreieinigkeit bezeichnet werden.

    • Literatur

      Vgl. Bartsch, Meisterlieder der Kolmarer Handschrift S. 185 f.

  • Autor/in

    K. Bartsch.
  • Empfohlene Zitierweise

    Bartsch, Karl, "Gernspeck, Hans" in: Allgemeine Deutsche Biographie 9 (1879), S. 38 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd103101209.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA