• Leben

    Klein: Anton K., katholischer Kirchenhistoriker, geboren am 10. August 1788 zu Wien, am 9. April 1867 ebendaselbst. Er wurde im J. 1811 zum Priester geweiht, Herbst 1817 Professor der Kirchengeschichte am Lyceum zu Olmütz, 3. August 1820 Dr. theol., Anfang 1822 Professor der Kirchengeschichte in Graz, Herbst 1831 an der Universität Wien, 1834 Domherr bei St. Stephan in Wien. Werke: „Historia Ecclesiae christianae a nativitate Salvatoris usque ad obitum Pii VII. Pont. Max.“ (2 Bände in 3 Theilen, Graz 1827); „Geschichte des Christenthums in Oesterreich und Steiermark seit der ersten Einführung desselben in diese Länder bis auf gegenwärtige Zeit“ (7 Bde., Wien 1840—1842).

    • Literatur

      Krones, Geschichte der Karl Franzens-Universität in Graz (Graz 1886), S. 503. — Wappler, Geschichte der theol. Facultät der Universität Wien (Wien 1884), S. 446, 267. — Litterar. Handweiser 1867, Nr. 56, Sp. 266.

  • Autor/in

    Lauchert.
  • Empfohlene Zitierweise

    Lauchert, Jakob, "Klein, Anton" in: Allgemeine Deutsche Biographie 51 (1906), S. 183 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100303528.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA