Lebensdaten
geboren 1581
Geburtsort
Crimmitschau (Sachsen)
Beruf/Funktion
landwirtschaftlicher Schriftsteller
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 124792405 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Jugel, Caspar
  • Iugelius, Casparus
  • Jugel, Kaspar
  • mehr

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Jugel, Caspar, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124792405.html [25.04.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Caspar, Schuster;
    M N. N.;
    Naumburg 15.6.1619 Martha verw. Heckenhain.

  • Leben

    J. erlernte auf den Gütern von Veit Joachim v. Wiedebach auf Thum die Landwirtschaft und wurde dessen Rentmeister. In dieser Stellung kam ihm die damals handschriftlich umlaufende Wirtschaftsanleitung in die Hände, die der 1593 verstorbene Hofmeister der Kfn. Anna von Sachsen, Abraham v. Thumbshirn, um 1570 zur Unterrichtung der Amtleute auf den kursächs. Domänen verfaßt hatte. J. stellte aufgrund einer Originalhandschrift und mehrerer Abschriften ein Druckmanuskript her, wobei er alle Einschübe anderer aussonderte und diese zusammen mit eigenen Zusätzen als Nachtrag unterbrachte. Das Werkchen erschien 1616 in Leipzig unter dem Titel „Oeconomia oder notwendiger Unterricht…“. Eine 2. Auflage mit einer weiteren Vorrede und einem zusätzlichen Abschnitt über den „Sperlings- und anderer Vogelfang“ aus J.s Feder kam 1617 heraus. Die Neuauflagen von 1675, 1677 und 1705 bezeugen, daß die knapp gefaßte, ganz auf die Praxis der Gutswirtschaft angelegte Schrift als eine Art Lehrbuch für Gutsherrn und Gutsverwalter geschätzt wurde. Teile des Buches, vor allem der Arbeitskalender (kalendermäßige Einteilung der landwirtschaftlichen Arbeiten) sind auch in die sog. Hausväterliteratur (Colerus) übernommen worden.

  • Werke

    Neuausg.: Marlin Grosser, Anleitung z. d. Landwirtsch., Abraham v. Thumbshirn, Oeconomia, Zwei frühe dt. Landwirtsch.schrr., hrsg. v. G. Schröder-Lembke, 1965 (mit d. 1. Vorrede J.s).

  • Autor/in

    Gertrud Schröder-Lembke
  • Empfohlene Zitierweise

    Schröder-Lembke, Gertrud, "Jugel, Caspar" in: Neue Deutsche Biographie 10 (1974), S. 651 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124792405.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA