Logo der Deutschen Biographie
schwarzer MenuepunktSchnellsuche
schwarzer MenuepunktErweiterte Suche
roter MenuepunktNamen A-Z
schwarzer MenuepunktAktuelles
schwarzer MenuepunktVernetzte Angebote
schwarzer MenuepunktHilfe
schwarzer MenuepunktÜber das Projekt
schwarzer MenuepunktImpressum

NDB-Artikel

<<  Calaminus, Georg      Calcum genannt Leuchtmar, Gerhard Romilian von  >>

Calberla, Heinrich Conrad Wilhelm

Kaufmann, * 29.6.1774 Walle bei Braunschweig, 22.8.1836 Dresden. (lutherisch)


Genealogie | Leben | Literatur | Autor | Zitierweise

Genealogie  
V Ernst Wilh., Stiftsvogt in Walle; M Marie Dor., T des Schulmeisters Andr. Lütge in Walle; 1) 1802 Marie Dor. Schönherr (1783–1805) aus Dresden, 2) 1806 Friederike Amalie (1783–1820), T des Seifen- u. Wachsfabrikanten Joh. Frdr. Schüßler aus Dresden; 1 S aus 1), 1 S aus 2).

Leben  
Calberla, von Beruf Drechsler, wurde in Dresden 1800 Bürger. 1817 begründete er dort die erste sächsische Zuckersiederei. Um den Rohzucker von Hamburg schneller und billiger nach Dresden transportieren zu können, richtete er einen Dampftransportschiffsverkehr auf der Elbe ein. Im Winter 1834/35 zog sein Dampfschiff erstmals von Hamburg aus einen Kahn mit 1000 Zentner Rohzucker an Bord in Etappen elbaufwärts nach Dresden und bewies damit, daß auch die Oberelbe mit Dampfschiffen befahrbar sei. Ein Menschenalter später hat Ewald Bellingrath in der „Kettenschleppschiffahrt“ an diese Pioniertat angeknüpft. Calberlas Schiff entwickelte 25 Pferdestärken, was den damals stärksten Maschinen in den Fabriken entsprach. - Zudem gehörte Calberla zu den Gründern der „ElbWestindischen-See-Handlungs-Compagnie“ 1822, die Sachsens Industrie an den Überseehandel anschließen wollte.

Literatur  
  O. Trautmann, H. W. C. u. sein Dampfschiff in Dresden 1835, in: Dresdner Gesch. bll., 1916, Nr. 3. S. 164-74;  H. Pönicke, Wschft. krise in Sachsen vor 100 J., 1933;  ders., Sachsens Entwicklung z. Industriestaat, 1934.

Autor  
Herbert Pönicke
Empfohlene Zitierweise  

Pönicke, Herbert, „Calberla, Heinrich Conrad Wilhelm“, in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 92 [Onlinefassung]; URL: http://www.deutsche-biographie.de/pnd135707439.html

Quelle/Vorlage: 
NDB 3 (1957), S. 92


GND: 135707439

RDF/XML-Repräsentation

Artikel drucken

Index

Calberla, Heinrich Wilhelm

Name: Calberla, Heinrich Wilhelm
Namensvariante: Calberla, Heinrich Conrad Wilhelm
Lebensdaten: 1774 bis 1836
Geburtsort: Walle bei Braunschweig
Sterbeort: Dresden
Beruf/Lebensstellung: Kaufmann
Konfession: lutherisch
Autor NDB: Pönicke, Herbert
GND: 135707439

Weitere Informationen

Vernetzte Angebote

Calberla, Heinrich Wilhelm

GND
135707439