Name
Bachschmidt, Anton Adam
Namensvarianten
Bachschmid, Johann Anton Adam; Bachschmid, Anton Adam; Bachschmid, Anton; Bachschmid, Anton A.; Bachschmid, Johann Anton Adam; Bachschmidt, Anton; Bachschmidt, Anton Adam; Bachschmidt, Johann Anton Adam; Pachschmid, Anton Adam
Lebensdaten
1728 bis 1797
Geburtsort
-
Sterbeort
-
Beruf/Lebensstellung
Musiker; Komponist; Geiger; Bratscher; Violoncellist; Kontrabassist; Flötist; Hornist; Posaunist
Konfession
katholisch?
Autor NDB
-
Autor ADB
v. L.
GND
12093745X
ndb null

Bachschmidt, Anton

  • Leben

    Bachschmidt: Anton Bachschmidt, Musiker, geb. zu Mölk in Oeterreich um 1709, zu Eichstädt um 1780, erst Thürmer in seiner Vaterstadt, dann Posaunist in der bischöflichen Kapelle in Würzburg, darauf Posaunist und Violinist, und nach einer Kunstreise in Italien fürstbischöflicher Kapellmeister in Eichstädt. Er hat deutsche und italienische Opern geschrieben, die in Eichstädt unter der Regierung Raimund Anton's (v. Strasoldo 1757—1781) gesungen wurden. Dazu eine Menge Kirchen- und Kammermusiken, die zwar zu ihrer Zeit sich auch weiter hin verbreiteten, aber doch Manuscript geblieben zu sein scheinen. —

    • Literatur

      Lipowsky, Baier. Musiklex.

  • Autor

    v. L.
  • Empfohlene Zitierweise

    L., von, "Bachschmidt, Anton" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 756 [Onlinefassung]; URL: http://www.deutsche-biographie.de/pnd12093745X.html?anchor=adb

Bachschmidt, Anton Adam

Bachschmidt, Anton Adam